Nährwert mit Mehrwert – Genussvoll essen am Arbeitsplatz
Coaching Behörden- und Betriebsgastronomie

Arbeitsgespräch Küchenchef mit Betriebsleiter

© Adobe Stock/ WavebreakmediaMicro – stock.adobe.com

Das Coaching Behörden- und Betriebsgastronomie unterstützt Behörden und Betriebe dabei, ihr Verpflegungsangebot zu verbessern und gemäß den Bayerischen Leitlinien Betriebsgastronomie gesundheitsförderlich, wertgeschätzt, nachhaltig und wirtschaftlich zu gestalten.
Besonders möchten wir die Betriebe und Behörden bei der Optimierung ihres Verpflegungsangebots unterstützen und dabei begleiten, neue und innovative Wege in der Betriebsgastronomie zu gehen.

Grundlage bilden die Bayerischen Leitlinien Betriebsgastronomie mit ihren Orientierungshilfen zur Umsetzung der Leitgedanken Gesundheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Sie stellen die Philosophie einer guten Verpflegung dar.
Gutes Essen ist Erlebnis, Auszeit, Gemeinschaft, Kraft tanken, genießen. Es hat für Menschen einen hohen Stellenwert - auch am Arbeitsplatz. Gerade dort, wo täglich große Mengen an Speisen zubereitet werden, fällt jedes noch so kleine Umdenken ins Gewicht. Die Betriebsgastronomie mit ihren zahlreichen Essensgästen und umfangreichen Speiseplänen kann für Gesundheitsförderlichkeit und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Damit wird Wertschätzung für verwendete Produkte, die Küchenprofis, die diese verarbeiten und schlussendlich auch für die Essensgäste generiert.

Ablauf des Coachings

Das Coaching Behörden- und Betriebsgastronomie findet bayernweit statt und wird durch die Sachgebiete Gemeinschaftsverpflegung an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt.
Von Frühjahr bis Herbst unterstützen und begleiten erfahrene Coaches die Behörden und Betriebe und deren Betriebsgastronomen bei der Umsetzung der Bayerischen Leitlinien Betriebsgastronomie.
Das Coaching umfasst bis zu fünf gemeinsame Veranstaltungen mit weiteren Behörden und Betrieben und zusätzlich maximal zwei individuellen Termine in der Behörde / im Betrieb vor Ort.

Inhalte des Coachings

Im Coaching überprüfen die Behörden/Betriebe und die dazugehörigen Betriebsgastronomien verschiedenen Bereiche ihrer Verpflegung. Sie erhalten praxisnahe Informationen wie ein verantwortungsvoller Einkauf regionaler und biologischer Produkte wirtschaftlich umsetzbar ist und wie sie damit ein gesundheitsförderliches und nachhaltiges Speisenangebot gestalten können. Außerdem diskutieren sie die zahlreichen Möglichkeiten der internen und externen Kommunikation ihres Angebotes. Die Analyse der eigenen Einkaufsstrukturen, Praxisbeispiele sowie Möglichkeiten zum kollegialen und fachlichen Austausch runden das Coaching ab.
Die Einrichtungen setzen sich individuelle Ziele, die sie im Rahmen des Coachings und darüber hinaus umsetzen möchten.
Die Teilnahme ist für die Behörden/Betriebe und ihre Betriebsgastronomien kostenfrei.

Zielgruppe

Für eine erfolgreiche Teilnahme ist es wichtig, dass alle, die an der Verpflegung beteiligt sind, bereit sind, das Coaching mitzutragen. Es richtet sich daher an Küchenleiter und Köche in der Betriebsgastronomie, sowie an weitere Verpflegungsverantwortliche aus der Behörde/dem Betrieb, z. B. Verantwortliche für den Einkauf, Beauftragte des Betrieblichen Gesundheitsmanagements oder Mitgliedern des Personalrats/Betriebsrats

Voraussetzung

Mitmachen kann jede bayerische Behörden- oder Betriebsgastronomie, die

  • bereit ist, ihr Verpflegungsangebot zu analysieren und selbstständig Ziele und Maßnahmen zur Verankerung der Bayerischen Leitlinien Betriebsgastronomie zu erarbeiten.
  • bereit ist, sich aktiv in den Coaching-Prozess einzubringen und Veränderungen zu bewirken.
  • einen Verantwortlichen als Ansprechpartner für die Verpflegung stellt.
  • bereit ist, an den Gruppen- und Einzelveranstaltungen teilzunehmen.
  • bereit ist, den Anteil regional oder ökologisch erzeugter Produkte im Gesamtangebot zu steigern.
Interesse am Coaching?

Informationen zum Coaching und zur Bewerbung erhalten Sie von den Ansprechpartnern des für Sie zuständigen Sachgebiets. Die Kontaktdaten der Sachgebiete Gemeinschaftsverpflegung finden Sie hier:

Die Bewerbung beinhaltet die Erfassung von strukturellen Daten Ihrer Behörde/Ihres Betriebs und Ihrer zugehörigen Betriebsgastronomie sowie eine kurze schriftliche Begründung, warum Ihre Einrichtung gerne am Coaching Behörden- und Betriebsgastronomie teilnehmen möchte. Mit der Bewerbung ist auch ein aktueller Vier-Wochen-Speiseplan einzureichen.

Weiterführende Informationen

Bayerische Leitlinien Betriebsgastronomie