Es ist angerichtet! Genussvoll essen in Senioreneinrichtungen
Coaching Seniorenverpflegung

Senioren helfen bei der Essenszubereitung

© StMELF

Das Coaching Seniorenverpflegung unterstützt Senioreneinrichtungen dabei, ihr Verpflegungsangebot zu verbessern und gemäß den Bayerischen Leitlinien Seniorenverpflegung gesundheitsförderlich, wertgeschätzt, nachhaltig und wirtschaftlich zu gestalten.
Besonders möchten wir Senioreneinrichtungen bei der Optimierung ihres Verpflegungsangebots unterstützen und dabei begleiten, neue und innovative Wege in der Seniorenverpflegung zu gehen. In zwei Coaching-Runden schlossen bisher über 100 Einrichtungen in ganz Bayern das Coaching erfolgreich ab.

Grundlage bilden die Bayerischen Leitlinien Seniorenverpflegung mit ihren Orientierungshilfen zur Umsetzung der Leitgedanken Gesundheit, Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Sie stellen die Philosophie einer guten Verpflegung dar.
Für die Bewohnerinnen und Bewohner stationärer Senioreneinrichtungen ist die Verpflegung ein wesentlicher Wohlfühl- und Gesundheitsfaktor, während für die Senioreneinrichtungen die Verpflegung ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist. Denn gutes Essen, Genuss und Freude am Essen sind im Alter ein wichtiger Teil der Lebensqualität.

integrative SeniorenverpflegungZoombild vorhanden

©istock Bojan89

Ablauf des Coachings

Das Coaching Seniorenverpflegung findet bayernweit statt und wird durch die Sachgebiete Gemeinschaftsverpflegung an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten durchgeführt.
Von April 2022 bis Herbst 2022 unterstützen und begleiten erfahrene Coaches die Senioreneinrichtungen bei der Umsetzung der Bayerischen Leitlinien Seniorenverpflegung.
Das Coaching umfasst bis zu fünf gemeinsame Veranstaltungen mit weiteren Senioreneinrichtungen und zusätzlich maximal zwei individuellen Termine in der Senioreneinrichtung vor Ort.
Inhalte des Coachings


Im Coaching überprüfen die Senioreneinrichtungen verschiedene Bereiche ihrer Verpflegung. Sie analysieren Essenszeiten, die Raumsituation sowie Möglichkeiten der aktiven Teilhabe der Seniorinnen und Senioren. Darüber hinaus erhalten sie praxisnahe Informationen wie sie ein gesundheitsförderliches und nachhaltiges Speisenangebot gestalten können und ein verantwortungsvoller Einkauf regionaler und biologischer Produkte wirtschaftlich umsetzbar ist. Außerdem diskutieren sie die zahlreichen Möglichkeiten der internen und externen Kommunikation ihres Angebotes. Die Analyse der eigenen Einkaufsstrukturen, Praxisbeispiele sowie Möglichkeiten zum kollegialen und fachlichen Austausch runden das Coaching ab.
Die Einrichtungen setzen sich individuelle Ziele, die sie im Rahmen des Coachings und darüber hinaus umsetzen möchten.

Zielgruppe


Für eine erfolgreiche Teilnahme ist es wichtig, dass alle, die an der Verpflegung beteiligt sind, bereit sind, das Coaching mitzutragen. Es richtet sich daher an Einrichtungsleitungen, Küchenleiter und Köche, Hauswirtschafts- und Pflegedienstleitungen.

Voraussetzung


Mitmachen kann jede Senioreneinrichtung, die
• eine stationäre Einrichtung ist.
• ihren Sitz in Bayern hat.
• bereit ist, ihr Verpflegungsangebot zu analysieren und selbstständig Ziele und Maßnahmen zur Verankerung der Bayerischen Leitlinien Seniorenverpflegung zu erarbeiten.
• bereit ist, sich aktiv in den Coaching-Prozess einzubringen und Veränderungen zu bewirken.
• einen Verantwortlichen als Ansprechpartner für die Verpflegung stellt.
• bereit ist, an den Gruppen- und Einzelveranstaltungen teilzunehmen.

Die Teilnahme ist für die Senioreneinrichtungen kostenfrei.

Interesse am Coaching?


Bewerbungen sind ab Januar 2022 möglich. Informationen zum Coaching und zur Bewerbung erhalten Sie von den Ansprechpartnern des für Sie zuständigen Sachgebiets. Die Kontaktdaten der Sachgebiete Gemeinschaftsverpflegung finden Sie hier: